Skip to: site menu | section menu | main content

  

madonnen madonnen
madonnen madonnen
madonnen madonnen

 

Madonnen


Der Bilderzyklus der Madonnen wird von Georg Schlicht in zwei unterschiedlichen Stilrichtungen, siehe z. B. „Anbetung der Hirten“ und „Mutter Gottes mit Kind“ gemalt, aber ansonsten ist die Verwurzelung des Künstlers in dem orthodoxen Glauben durch die orthodoxen Kirchen mit den vergoldeten Kuppeln und deren Glanz ersichtlich. Den Höhepunkt dieser Reihe stellt die „Kreuzabnahme und Beweinung Christi“, 1922 geschaffen, sowie „Die Gottgebärende, Freude aller Bekümmerten“, dargestellt als „Schwarze Madonna“, dar. Beides hat viele Züge einer Ikonen-Malerei durch die bildreiche Sprache der trauernden, der orthodoxen Kirchen und den gemusterten Drapierungen.

Madonnen